LUV-Workshop / Kennenlernen am 10.02.

Wir möchten mit dir auf eine gemeinsame Reise gehen! Die LUV-Reise.

LUV heißt „dem Wind zugeneigte Seite“.

Das wollen wir an 6 Abenden tun: uns neu ausrichten, Kraft tanken, Inspiration spüren, Glauben entdecken.

Vielleicht hast du Lust auf dieser Reise dabei zu sein?

Es gibt dafür ein unverbindliches digitales Kennenlernen am 10.Februar von 20-21Uhr. Danach kannst du schauen, ob das was für dich ist.

Wir freuen uns drauf!

 

Feierabend am Lagerfeuer/26.01. und 16.02.

Corona-bedingt haben wir beschlossen den Feierabend im Februar und März nicht drinnen stattfinden zu lassen. Jedoch wollen wir 1x im Monat draußen Lagerfeuer machen. Und zwar am 26.01. und 16.02. ab 17:30Uhr. Bringt dazu gerne euer Würstchen oder Grillkäse mit! Das Stadtteilgebet findet Mittwochs weiterhin wöchentlich per Zoom statt.

Stadtteilgebet online

Aufgrund der Corona-Lage und der aktuellen Bestimmungen haben wir uns entschlossen das Stadtteilgebet wieder per Zoom stattfinden zu lassen. Es beginnt wöchentlich mittwochs um 20Uhr.

Wir freuen uns auf zumindest virtuelle Begegnungen!!

Adventsrunden in der Eine-Welt-Schule

Auch dieses Jahr wurden wir wieder angefragt, ob wir in unserer Viertel-Grundschule, der „Eine-Welt-Schule“, die Adventszeit mitgestalten könnten.  Wie im letzten Jahr bereiteten wir für jede der Klassen eine Schulstunde vor und erzählten dieses Mal eine Geschichte von zwei Sternen, die gemeinsam zum Stern von Bethlehem wurden. Im benachbarten Eine-Welt-Dorf wurde dafür ein Häuschen weihnachtlich geschmückt und jede Klasse wurde in dem Raum, der nur von Kerzenlicht beleuchtet war, wie unterm Sternenzelt begrüßt. Anhand von einem selbst erstellten Bilderbuchkino, das wir an die Wand projizierten, hörten die Kinder eine Geschichte von Vielfalt und Zusammenhalt, die die Weihnachtsgeschichte rund um die Geburt von Jesus aus der Perspektive der Sterne erzählte. Mit großem Staunen verfolgen die Kinder die Geschichte. Am Ende bekam jede Klasse einen kleinen Stern, der gemeinsam mit den anderen neun bunten Klassen-Sternen, die nach und nach in der Schule aufgehängt wurden, zu einem gemeinsamen großen Stern wurden. Das Abschlusslied „Stern über Bethlehem“ wurde teilweise dann so laut mitgeschmettert, dass sogar die Nachbar:innen aufhorchten. Mit einem selbst gebackenen Stern-Keks verabschiedeten wir die Schüler:innen dann wieder zurück in ihre Klasse.

Neue Flyer!

Wir freuen uns, dass endlich unsere neuen Flyer eingetroffen sind, die einen guten ersten Überblick über die Simeons Herberge geben! Bei Interesse, schicken wir auch gerne welche zu.

Interreligiöse Besuchsreihe

In der Quartiersecke „Religion und Spiritualität“ kam der Wunsch auf, mehr Begegnung und Austausch mit anderen Religionen und spirituellen Gruppen, die sich in der oberen Altstadt befinden, zu haben. Die erste Begegnung fand nun in der EFG Minden (Baptisten-Gemeinde) statt und wurde von allen Teilnehmenden als sehr bereichernd empfunden. Viele Fragen konnten gestellt werden und ein besseres Kennenlernen und Verstehen wurde möglich. Der nächste Besuch der hier ansässigen Synagoge ist bereits in Planung und das nächste Treffen der Quartiersecke „Religion und Spiritualität“ findet am 16.11. statt. Herzlich Willkommen dabei zu sein und Interessen einzubringen!

 

Kreativ-Abende!

Es kam der Wunsch auf einen Raum für Kreativität in der Simeons Herberge zu schaffen, um sich dort ganz bewusst und in Ruhe mal wieder einem kreativen Projekt widmen zu können: Sei es nähen, häkeln oder z.B. den Adventskalender vorzubereiten. Sich dafür Zeit zu nehmen, kommt oft im Alltag zu kurz und Zuhause werden schnell andere Aufgaben gesehen. Daher ermöglichen wir eine 3-malige Pop-Up-Werkstatt zu der jede & jeder herzlich willkommen ist. Vielleicht hast DU ja auch Lust dabei zu sein? Wir freuen uns auf nettes Miteinander & schöpferisches Tun! …bei Bedarf auch mit Aussicht auf Verlängerung!

 

Patinnen und Paten-Nachmittag

Es gibt dankenswerter Weise Menschen, die unsere rein spendenfinanzierte Arbeit monatlich auch finanziell unterstützen und eine sog. Patenschaft übernommen haben. Darüber freuen wir uns sehr – und nur so kann ermöglicht werden, was wir tun!

Diese Verbundenheit ermutigt uns immer wieder neu und daher war es uns ein großes Anliegen, einen ausführlichen sowie persönlichen Einblick in unsere Arbeit zu geben. Durch die 3-G-Regel konnte endlich ein Präsenztreffen möglich werden.

Bei Sekt, Kaffee und selbstgemachtem Kuchen berichteten wir an diesem Nachmittag den gekommenden Patinnen und Paten von der Arbeit der Herberge, zeigten Bilder, teilten Geschichten und kamen miteinander ins Gespräch.  Danach ging es auf einen Spaziergang durch unser schönes Viertel, um konkrete Eindrücke vom Quartier zu bekommen. Es war ein sehr schöner und stärkender Nachmittag und wir danken unseren Patinnen und Paten sehr für das gemeinsame Unterwegs Sein und die konkrete Förderung der Arbeit&Vision der Simeons Herberge!

Kinderchor-Herbstkonzert

Mit den ersten erlernten Liedern entzückte der Kinderchor bei einem kleinen Herbstkonzert das Publikum.  Es machte viel Freude den Kindern zu lauschen und bei einigen Liedern sogar mitzumachen. Im Anschluss gab es noch einen gemütlichen Ausklang mit Waffeln und mehreren Spielmöglichkeiten.

« Ältere Beiträge

© 2022 Simeons Herberge

Theme von Anders NorénHoch ↑