Zukunftswerkstatt Simeons Herberge

Der Auftakt zur Zukunft der Simeons Herberge war sehr gelungen.

Nachdem der Trägerverein „Weitere Wege“ angekündigt hat sich zum Sommer 2024 zurückzuziehen und zeitgleich die Förderungen/Drittmittel der Hauptamtlichen-Stelle enden, muss vieles geklärt werden.

Welche Schwerpunkte soll die Arbeit weiterhin ausmachen?

Wie kann da, was uns am Herzen liegt, ehrenamtlich und hauptamtlich weiter getragen werden?

Wie kann die Arbeit strukturell und finanziell auf nachhaltige Beine gestellt werden?

Für diesen Prozess des gemeinsamen Denkens, Fokussierens und Entscheidens wird sich nun ein halbes Jahr vorgenommen mit voraussichtlich monatlichen Treffen. Es war sehr motivierend, dass viele ihre Verbundenheit zur Simeons Herberge ausgedrückt und ihre Bereitschaft zur Mitwirkung erklärt haben.

Bei weiterem Interesse (wie z.B. am Prozess teilzunehmen) melde dich gerne bei Wiebke.

1 Jahr Schnurr-Kirche Kunterbunt

Wir haben Geburtstag gefeiert!

Gemeinsam mit dem tollen Ehrenamtlichen-Team haben wir einen bunten Nachmittag verbracht, um das erste Jahr der Schnurr-Kirche Kunterbunt zu feiern! Es wurde fröhlich angestoßen, gesungen und bei einem leckeren Kuchen-Buffett genossen wir die Zeit miteinander.

Anhand einer schönen Fotoshow aus dem letzten Jahr wurde sich erinnert an z.B. das Thema „We are Family“ oder „das Schöpfungsglas“ sowie die Kirche zu „Mut, Vertrauen und Veränderung“ und den ersten gefeierten Taufgottesdienst.

Während die Kinder im Anschluss Popcorn und Kinderkino genossen, hatten die Erwachsenen Zeit, um in Ruhe das letzte Jahr zu reflektieren und einen Ausblick auf das neue Jahr zu werfen. Wir tauschten uns per Goldsteine, kleiner Sterne und Herzen über unsere Gold-,Funkel- und Herzensmomente aus und es wurde viel geteilt, was uns berührt hat. Danach wurde außerdem geschaut, was sich mehr gewünscht wird, wovon es weniger gegeben sollte, was unbedingt beibehalten werden soll und wann mögliche Termine passen (voraussichtlich 25.02./28.04./16.06./06.10./24.11.2024). Wir sind gespannt auf das neue Jahr! Auch du bist herzlich eingeladen mitzuwirken – melde dich gerne bei uns!

Ausblick 2024:

Zukunft der Simeons Herberge…

…gerne möchten wir dich mit hineinnehmen in die Situation, die uns mit Blick auf 2024 bewegt:

Denn wir sind im Prozess der Veränderung.

Der Trägerverein „Weitere Wege“ hat entschieden sich zum Sommer 2024 aus dem Projekt der Simeons Herberge zurückzuziehen, um es in die Selbstständigkeit zu entlassen. Des Weiteren sind die Gelder aus dem Innovationsfond für die hauptamtlichen Stelle von Kerstin und Jonny in diesem Jahr aufgebraucht. Hier gibt es momentan, bis auf private Spenden (Patenschaften), keine konkreten weiteren Fördermöglichkeiten, auch wenn beispielsweise der Kirchenkreis an der Aufrechterhaltung sehr interessiert ist. Familie Löchelt hatte sich zudem nach 5 Jahren eigentlich mehr Stabilität und längerfristige Perspektive gewünscht. Sie stehen nun vor der Entscheidung, wie sie mit diesen Veränderungen in den nächsten Wochen umgehen.

Und insgesamt muss überlegt werden, wie es weitergehen kann. Dazu wird aktuell ein neuer Prozess angestoßen, wozu interessierte Menschen herzlich zum Mitdenken eingeladen sind: am 16.1. wird das Kick-off sein. Bei Interesse gerne bei Wiebke melden.

In all diesen Veränderungen freuen wir uns insbesondere über dein Gebet! DANKE!

Wünsche und Sehnsüchte aus dem Quartier…

Ein Winter-Kalender-Fenster hat mich in diesem Jahr sehr berührt. Das Fenster im integrativen Café Klee:

Hier haben Gäste ihre Wünsche und Sehnsüchte für Weihnachten und das neue Jahr festgehalten. Hier war auffällig, dass nicht materielle Dinge aufgeschrieben worden sind, sondern beispielsweise der Wunsch…“nach einer Umarmung“ und „Frieden für die Welt“ und „ein Dach über dem Kopf zu haben“ und „kein Streit in der Familie“.

Mich hat nochmal sehr bewegt, wie das die Grundsehnsucht des menschlichen Herzens widerspiegelt: die Suche nach Nähe, Liebe und Wärme. Etwas, was wir nicht einfach „verfügbar“ machen können, was sich nicht kaufen, nicht einfordern und noch nicht mal sicher vorherplanen lässt. Zu dieser „Unverfügbarkeit“ fällt mir ein Satz des Soziologen Hartmut Rosa ein, der sagt: „Lebendigkeit, Berührung und wirkliche Erfahrung entstehen immer aus der Begegnung mit dem Unverfügbaren.“

Mögen wir im Neuen Jahr mit dem „Unverfügbaren“ beschenkt werden und großzügig davon weitergeben! 





Heiligabend und Jahresabschluss

Auch in diesem Jahr wird wieder Heiligabend in der Simeons Herberge gefeiert.

Außerdem hat Julian die Idee eines gemeinsamen Jahresabschlusses eingebracht. Alle die mögen sind somit herzlich eingeladen, sich am Lagerfeuer am 30.Dezember von 16-17Uhr Zeit für Rückblick, Dank, Gedanken und Gebet zu nehmen.

Fenster-Winterkalender

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Simeons Herberge an der Fenster-Winterkalender-Aktion im Schnurrviertel. Lara und Andrea haben wieder einmal unser Fenster kreativ und adventlich gestaltet und die Weihnachtsgeschichte mit Puppen dargestellt. Herzliche Einladung, durchs Viertel zu schlendern und auch die anderen Fenster zu bestaunen…

TeamGEIST

Netzwerktreffen und Förderpreisvergabe

Der Innovationsfonds TeamGEIST der Evangelischen Kirche von Westfalen fördert kirchliche „Start-ups für die Kirche von morgen“ mit zukunftsweisenden Projekten und Modellen christlichen Lebens. Hierüber wird aktuell auch noch die Arbeit der Simeons Herberge unterstützt.

Passenderweise gab es am Reformationstag hierzu in Hamm ein Netzwerktreffen, wo sich bereits geförderte Projekte vorstellen durften, inspirierende Vorträge stattfanden und weitere Förderpreise verliehen wurden. Kerstin wurde in diesem Rahmen zu einem Kurzvortrag eingeladen, um darüber zu berichten, welche Erfahrungen die Simeons Herberge mit Organen der verfassten Kirche gemacht hat. Außerdem war die Simeons Herberge neben anderen Projekten mit einem Stand im Foyer beteiligt. Hier ein kleiner Einblick vom Tag sowie die Möglichkeit die empfehlenswerten Vorträge nachzulesen… https://www.teamgeist.jetzt

Adventslieder Singen mit Punsch und Hotdogs!

Trotz des regnerischen Wetters haben sich viele Menschen zum gemeinsamen Adventslieder Singen an der Herberge aufgemacht. Leider nicht wie geplant am Feuer, aber dennoch bei Kerzenschein und vergleichbar stimmungsvoll und adventlich in der St. Simeonis Kirche. Bei Glühwein und Kinderpunsch wurden Liedwünsche mit Gitarren- und Klavierbegleitung gespielt und sich fröhlich auf die Adventszeit eingestimmt. Zudem gab es eine Geschichte, wo verschiedenste Tiere darüber diskutierten, was wohl die Hauptsache an Weihnachten sei… Diese Fabel lud zum schmunzeln und nachdenken ein… Auch eine kleine Advents-Mitmach-Station gab Zeit für Rückblick und Dank auf das letzte Jahr. Der gemeinsame Nachmittag endete schließlich mit einem leckeren Hotdog-Essen und in einer Regenpause konnte sogar doch noch an der Feuerschale geplaudert und Marshmallows geröstet werden…

« Ältere Beiträge

© 2024 Simeons Herberge

Theme von Anders NorénHoch ↑