Simeons Herberge

Dein Heraus Haus

Neue Projektleitung in der Simeons Herberge

Liebe Schnurrviertel-Menschen und Freunde der Simeons Herberge!

Kerstin und Frieder Jonathan und Jonte

Seit Anfang des Jahres sind wir nun auch „Schnurrkatzen“! Nach dem Abschiednehmen in unserem vorherigen Wohnort Kassel und einem gelungenen Umzug, wohnen wir nun als Familie in einer sehr schönen Wohnung hinter der St. Simeonis Kirche!
Trotz des regnerischen Winterwetters hat uns der Charme der oberen Altstadt mit seinen romantischen Gassen, alten Fachwerkhäusern, kleinen Lädchen und einer netten Nachbarschaft gepackt! Wir freuen uns die obere Altstadt mit ihren Menschen immer besser kennenzulernen und sind als Teil des Projektes Simeons Herberge/ Fresh X auf viele Begegnungen gespannt!
Als Projektleiter bin ich (Jonathan) zum einen zuständig für die Vermietung der Herberge und zum anderen für die Weiterentwicklung des Fresh X Projekts, um Kirche neu und gerne auch unkonventionell zu denken und zu gestalten. Dabei kommen zwei große Leidenschaften für mich zusammen: Gastfreundschaft leben und Beziehungen bauen. Denn ich liebe es mit Menschen unterwegs zu sein, das Leben zu teilen und mit ihnen über den Glauben im Gespräch zu sein.
Daher freuen wir uns als Familie Teil der Simeons Herberge zu sein und zusammen mit dem Freundeskreis und weiteren Menschen, die Lust darauf haben, die Herberge als einen Ort zu gestalten, wo gemeinsam gehofft, geträumt und geglaubt wird.

Auf eine fröhliche Zusammenarbeit, viele Gespräche über Gott und die Welt und eine gute Nachbarschaft!

Herzliche Grüße
Familie Löchelt

Zusammen mehr bewegen

Zur Simeons Herberge gehören unterschiedliche Menschen. Sie kümmern sich um das Haus , gestalten den Garten oder planen Aktionen wie das WM-Gucken in der Herberge.
Sie sind der „Freundeskreis Simeons Herberge“.

Der „Freundeskreis Simeons Herberge“ trifft sich jeden zweiten Dienstag im Monat ab 19.00 Uhr.

Nach dem geistlichem Einstieg finden immer Austausch, Begegnung,Planungen für kommenden Veranstaltungen und eine gemeinschaftliche Aktion statt. Jeder, der sich für die Simeons Herberge interessiert und mitarbeiten möchte, ist herzlich eingeladen.

„unterwegs sein“ – Lesung und Gespräch

„unterwegs sein“ -unter diesem Motto lädt die Europäische Autorenvereinigung „Die Kogge“ e.V. in Kooperation mit Weitere Wege e.V. zu Lesung und Gespräch mit der Schriftstellerin Ursula Teicher-Maier in die Simeons Herberge ein.

Die Schriftstellerin stellt ihren aktuellen Prosa-Band „Von dem oder der Algarve“ vor. Einfühlsame und präzise Momentaufnahmen abseits touristisch ausgetretener Pfade verwebt Ursula Teicher-Maier zu einem literarischen Kaleidoskop, das beim Lesen (und Vorlesen!) nach innen wirkt und immer wieder durch seine poetische Dichte besticht.

Begleitet wird die Lesung mit Gitarrenimprovisationen von Dr. Christoph Andreas Marx und Marcus Neuert. In der Pause und zu guten Gesprächen nach der Lesung gibt es Wein und Käse.

Seit Frühjahr 2016 sucht „Die Kogge“ e.V. für ihre Veranstaltungsreihe immer wieder ungewöhnliche Orte, die man zunächst nicht mit Literatur in Verbindung bringen würde und die thematisch zur jeweiligen Lesung passen .  Welcher Ort könnte passender sein für das Motto dieses Abends, als die neu eröffnete Simeons Herberge in Minden, die Pilgern, Radlern und Urlaubern in Minden Quartier bietet?

Infos:

Lesung und Gespräch mit Ursula Teicher-Maier

Eintritt frei

Donnerstag, 22. März 2018 um 19.30 Uhr
Simeons Herberge, Königstr. , 32423 Minden

Moderation und Gespräch: Dr. Mark Behrens, Minden
Musik: Dr. Christoph Andreas Marx und Marcus Neuert

Webseite: Die Kogge e.V.

Text: Die Kogge e.V.

Eröffnung 31.10.2017

Am 31.10.2017 war es soweit. Die Simeons Herberge wurde durch Friedrich Kasten und Renate Sierig als Vorstand von weitere Wege e.V. eröffnet. Vertreter aus Politik und Kirche überbrachten Glückwünsche und Geschenke. Aber am wichtigsten: Das Haus war voll und zahlreiche Nachbarn und Bekannte schauten neugierig vorbei und warfen einen Blick ins neu renovierte Haus. Doch Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte 😉

 

Besuch aus Taize

Vom 18.05.2017 bis 16.06.2017 hatten wir Besuch von drei Mädchen aus Taize, die einen Monat ihre Zeit ehrenamtlich investieren wollten. Alles weitere erfahrt ihr am besten von ihnen selbst auf ihrem Blog:

https://tcminden.wordpress.com/